Hausarztpraxis

Für unsere Hausarztpatienten möchten wir die erste Anlaufstelle bei medizinischen Problemen sein.

Wichtige Leistungen:

  • Check up 35: Vorsorge-Untersuchungen ab dem 35. Lebensjahr
  • Apparate Untersuchungen: EKG, Ergometrie, 24- Stunden- Blutdruck, Sonographie, Urinanalyse,
    Gerinnungsbestimmung
  • DMP: Diabetes, COPD, Asthma, KHK mit Einzel- und/ oder Gruppenschulung
  • Impfen inkl. Reiseimpfungen (außer Gelbfieber) laut Empfehlungen der Stiko des RKI
  • psychosomatische Grundversorgung 

  • IGEL- Leistungen: Individuelle private Vorsorge- und Gesundheitsleistungen

  • Organisatorisches von A bis Z

Bitte mitbringen:

  • Medikamentenplan
  • Impfausweis
  • neue Befunde
  • Diabetiker Pass
  • Falithrom Ausweis... falls zutreffend 

Organisatorisches von A bis Z

Absagen eines Termines

Bitte sagen Sie uns rechtzeitig Bescheid, wenn sie einen Termin nicht wahrnehmen können. So ist es uns möglich, diesen Termin an andere Patienten neu zu vergeben..


Aktion saubere Hände

In unserer Praxis verzichtet wir aus hygienischen Gründen, insbesondere zur Erkältungszeit, auf das Händeschütteln. Das nutzt uns allen und wird daher von allen Patienten sehr geschätzt.


Ankunft

Da wir mit einem Bestellsystem arbeiten ist es völlig ausreichend wenn Sie maximal 5 Minuten vor dem vereinbarten Termin in die Praxis kommen.


Anmeldung am Tresen

Bitte halten Sie Ihre Chipkarte, wichtige Dokumente und Ausweise bereit. Der Medikamenten- Plan und Impfausweis wird regelmäßig auf Aktualität und Vollständigkeit geprüft. Vorbestellte Überweisungen und Rezepte liegen für Sie am Tresen bereit.


Ergometrie/ Belastungs- EKG

Bei einem geplanten Belastungs- EKG (Ergometrie) sollten Sie bitte 24 Stunden vorher den Betablocker pausieren (Wirkstoffe: Metoprolol, Bisoprolol, Nebevilol, Atenolol u.a.). Sie werden durch die Mitarbeiterin bei der Terminvergabe darauf hingewiesen. Bei Fragen sprechen sie uns an. Am Untersuchungstag bringen Sie bitte ein Handtuch mit.


Impfen und Reiseimpfungen

Geimpft wird nach Absprache und unter Berücksichtigung der aktuellen Empfehlungen der ständigen Impfkommission des Robert- Koch- Instituts (STIKO, RKI). 

Die saisonale Grippeschutzimpfung erfolgt jährlich. Wir beginnen meist im Septemer.

Vor einer geplanten Reise kann man sich zu Impfungen ärztlich beraten lassen und sich ergänzend unter www.crm.de gut informieren. Jedes Reiseland wird hier berücksichtigt. Reiseimpfungen sind private Selbstzahlerleistungen. Sie erhalten von uns ein Privatrezept für den Impfstoff und werden sehr gerne gegen eine Gebühr (laut Gebührenordnung) geimpft.
Gegen Gelbfieber wird im Gesundheitsamt Magdeburg geimpft. 


Labor

Hormonbestimmungen, sollten wenn möglich vormittags gemacht werden. Bei allen anderen Laboruntersuchungen sind wir tageszeitlich weniger gebunden. Medikamente, auch Schilddrüsentabletten können eingenommen werden. Bitte informieren Sie die Mitarbeiterin darüber. Wer „nüchtern“ kommen soll, etwa zum Zuckerbelastungstest oder zur Bestimmung der Blutfette, der wird von uns informiert. 
In dringenden Fällen erhalten wir Laborbefunde innerhalb weniger Stunden und informieren unsere Patienten am gleichen Tag über den Befund. In ganz dringenden Fällen (Verdacht auf Herzinfarkt, Thrombose, schweren Infekt) können wir einzelnen Notfall- Parameter vor Ort bestimmen. Sofort bestimmen wir auch den Blutzucker, den HbA1c (bei Diabetes) oder die Gerinnungswerte INR und Quick. Auch eine Urinanalyse ist in einigen Minuten fertig.


Labor und IGEL Leistungen

Labor: Hormone werden bevorzugt vormittags bestimmt, bitte haben Sie also Verständnis wenn wir dafür Ihnen eine Zeit von 8 bis ca. 11 Uhr anbieten. Schwankungen der Hormonspiegel (bedingt durch Uhrzeit, Krankheit, Stress usw.) sind physiologisch, können aber die Interpretation erschweren. Bei Befunden, die im "Graubereich" liegen, entscheiden wir uns meist zu einer Kontrolle, um ein eindeutiges Ergebnis für sie zu bekommen.
Ihre Medikamente können Sie einnehme, bitte geben Sie dies bei der Blutentnahme einfach nur an.
Bei der Bestimmung von Blutfetten bitte 12 Stunden zuvor nichts essen.

Bei uns ist es üblich, dass Sie die Laborergebnisse nach 2 Werktagen persönlich in einem Gespräch/ Telefonat übermittelt bekommen und erfahren, wann der nächste Arzt- Patient- Kontakt geplant ist.

IGEL Individuelle Gesundheitsleistungen: Bei der Vorsorgeuntersuchung werden von den gesetzlichen Krankenkassen -mit Ausnahme der IKK gesund plus (Stand 07/2017)- die Kosten zur Bestimmung von Blutzucker, Gesamtcholesterin und Urin im Streifentest übernommen.
Gerade im zunehmendem Alter und in einer Zeit, wo Gesundheit so wichtig ist, wollen wir mehr über unseren Körper erfahren. Eine EKG, Ultraschall der Oberbauchorgane, Veränderungen der Gefäßwände können sinnvolle Ergänzungen sein. Es steht uns ein unerschöpfliches Portfolio an Laboruntersuchungen zur Verfügung.
Alles ist möglich. Die Frage ist nur, was ist nötig. Dazu beraten wir Ärzte sie gern. Außerdem liegen im Wartebereich Broschüren zu diesem Thema für Sie bereit.

Ein Bespiel: Eine 40jährige Patientin mit einem BMI von 27, „Pille“ und einem Vater mit stattgeben Herzinfarkt. Wir halten die Untersuchung des Blutbildes, aller Blutfette, die Überprüfung der Nieren- und Leberfunktion sowie das Schreiben eines EKGs zusätzlich zu den üblichen Leistungen für sinnvoll, weil diese Pat. ein erhöhten Risiko für Herzinfarkt oder Schlaganfall hat.

Ein weiteres Beispiel ist die Stuhluntersuchung auf den Bio Marker M2 PK (ScheBo), der in Verbindung mit Damentumoren gebracht wird. Die Darmspiegelung ist der Goldstandard, jedoch nehmen nur ca. 2,8% Menschen älter als 55 Jahre diese kostenlose Vorsorgedarmspiegelung auch tatsächlich in Anspruch. Das mag daran liegen, dass die Darmspiegelung allgemein als unangenehm empfunden wird. Dieser Test ist einfach und wesentlich verlässlicher als die bisher verwendete Methode mit der Untersuchung nach versteckten Blut im Stuhl.

Einige Preise erfahren Sie hier und im Downloadbereich.

Neben Labor und EKG halte ich die Sonographie für absolut empfehlenswert. Es ist mit unseren beiden Farbduplex Geräten von Toshiba möglich in einer sehr guten Qualität alle Bauchorgane, die Schilddrüse und die Gefäße darzustellen. Patienten mit z.B. Schwindel, Halsdruck oder einen gereizten Magen/ Darm können sich gerne im Rahmen der Vorsorge untersuchen lassen. Bitte sagen sie uns bei der Terminvergabe Bescheid, wir halten dann für sie etwas mehr Zeit bereit.


Neu Patient

Patienten, die akut erkrankt sind und ihren Hausarzt nicht aufsuchen können, werden von uns natürlich behandelt. Wenn sie dauerhaft Hausarzt- Patient werden wollen, vermitteln wir sie momentan (Stand 06/2017) auf Grund von Überkapazitäten gerne weiter. Über http://arztsuche.kvsa.de/arztsuche können Sie einen passenden Arzt auch über das Portal der Kass. Vereinigung Sachsen- Anhalt finden. Natürlich steht ihnen die KV auch telefonisch beratend zur Seite.


Spritzen

Alle Patienten, die Spritzen bekommen, sollten beachten, dass ein Infekt oder die Einnahme blutverdünnender Medikamente (Heparin, Falithrom, Xarelto, Eliquis usw.) ein Injektion einschränkt oder gerade bei intramuskulären Applikation unmöglich macht. 


Urinuntersuchungen

Urinuntersuchungen erfolgen in der Praxis.


Untersuchungen (Spirometrie, EKG, Langzeitblutdruck)

Die Lungenfunktionsprüfung (Spirometrie), das EKG und die 24 Stunden- Blutdruckmessung bedürfen keiner besonderen Vorbereitung. Ein Langzeitblutdruckgerät wird vormittags angelegt und verbleibt 24 Stunden am Patienten. Jeder Patient erhält eine Einweisung der Mitarbeiterin. Das Auslesen erfolgt am Folgetag, an dem Sie spätestens einen Termin zur Auswertung mit Ihrem behandelnden Arzt bekommen. Jedes Gerät wird nach der Untersuchung gereinigt.


Wundkontrollen

Bereits rezeptiertes und/ oder vorhandenes Verbandsmaterial bzw. Wundauflagen und ein sauberes Handtuch sind bitte mitzubringen.